You are not logged in.

Dear visitor, welcome to viecode.com. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Peter

Administrator

(1,496)

  • "Peter" is male

Reputation modifier: 34

Lexicon articles: 13

  • Send private message

This articles has been requested to be deleted.

This articles has been flagged as inappropriate.

Redirected by »Brute Force«

Wednesday, October 1st 2008, 10:11pm

Abstract

Die Brute-Force-Methode (von engl. brute = animalisch, brutal und force = Kraft, Macht) (deutsch: Methode der rohen Gewalt) ist eine Lösungsmethode für Probleme, die auf dem Ausprobieren aller (oder zumindest vieler) möglicher Fälle beruht.

Article

In der Informatik wird diese Methode meistens für das Knacken von verschlüsselten Passwörtern verwendet. In der Regel gibt es mehrere Methoden, um sich Zugang zu einem (passwort-) geschützten Bereich zu beschaffen. Falls es dem Angreifer nicht möglich ist das Passwort eines Administrators herauszufinden, wendet dieser meistens die Brute-Force-Methode an. Bei diesem Verfahren wird versucht das Passwort zu erraten. Hierfür werden wahllos Zeichenfolgen probiert. Der Nachteile dieser Methode ist, dass diese sehr langwierig sein kann, wenn das Passwort länger ist bzw. aus Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen besteht.

Oft gelingt es Angreifern das verschlüsselte Passwort eines Administrators zu erlangen. Dies kann zwar nicht entschlüsselt werden, aber per Brute-Force Methode geknackt werden. In diesen Fällen wird aber meistens auf eine "Rainbow Table" zurückgegriffen in der schon sehr viele verschlüsselte Passwörter inkl. des unverschlüsselten Passwortes gespeichert sind. Falls das Passwort auf solchen Listen gespeichert ist, kann ein Passwort schon in wenigen Sekunden geknackt werden. Viele Hackergruppen haben eigene Rechner 24 Stunden pro Tag laufen, welche nur Passwörter verschlüsseln und speichern und deren Rainbow Table dadurch erweitern.

Lexikon 4.1.5, developed by www.viecode.com
Support
Lexicon
Spotlight

Kunden, die unsere Produkte über den WoltLab Plugin-Store erworben haben, können sich nun über unsere Aktivierungsseite für die Supportbereiche freischalten.

Applications